Eine offene Adoption ist eine Adoptivfamilie und eine Geburtsfamilie, die zum Wohle eines Kindes in Kontakt bleiben. Der Kontakt bei einer offenen Adoption kann für verschiedene Familien verschiedene Dinge bedeuten, da der Kontakt von Briefen und E-Mails über Telefonanrufe bis hin zu regelmäßigen Besuchen reichen kann. Es liegt alles an den Erwachsenen, einen Plan zu erstellen, der den Bedürfnissen und Erwartungen aller entspricht.

Eine offene Adoption kann bei häuslichen Adoptionen einschließlich der Adoption zu Pflegefamilien arrangiert werden. Zu den Kontaktpersonen in der Geburtsfamilie können leibliche Eltern, Großeltern und/oder Geschwister gehören. Es hat sogar Fälle von offenen Adoptionen bei internationalen Adoptionen gegeben.

Wenn eine offene Adoption keine gute Idee ist

Es gibt Zeiten, in denen eine offene Adoption aufgrund von Sicherheitsproblemen nicht im besten Interesse eines Kindes ist. Dies ist bei Adoptionen in Pflegefamilien oft der Fall. Wenn es Ihnen schwer fällt, sich für eine offene Adoption zu entscheiden, wenden Sie sich an einen Fachmann, z.B. einen Sozialarbeiter oder Therapeuten, der mit Ihrer Familie vertraut ist.

Vor- und Nachteile

Wie bei vielen Entscheidungen im Leben gibt es auch bei der Entscheidung für eine offene Adoption Vor- und Nachteile.

Profis

  • Antworten auf Fragen der Adoptierten

  • Link zu Erbe und Abstammung

  • Ein größerer Kreis von Familien

  • Zugang zu medizinischen Informationen

  • Keine Notwendigkeit zur Suche

Nachteile

  • Mögliche Grenzfragen

  • Mögliche unrealistische Erwartungen

  • Herausfordernde Verbände

Profis

Antworten auf die großen Fragen

Da der Adoptierte einen gewissen Kontakt zur leiblichen Familie haben wird, wird er nicht das Gefühl haben, ein “fehlendes Stück” in seinem Leben zu haben, wie einige Adoptierte beschreiben. Er wird auch die Gelegenheit haben, die große Frage zu stellen: “Warum wurde ich zur Adoption freigegeben? Die Notwendigkeit, die Umstände der Geburtsfamilie zu phantasieren oder zu romantisieren, wird dann aus der Gleichung herausgenommen, und das Adoptivkind kann mit der Wahrheit aufwachsen.

Link zu Erbe und Abstammung

Die Adoptierte im Rahmen einer offenen Adoption wird auch Zugang zu Hintergrundinformationen über ihr Erbe und ihre Abstammung haben. Sie wird diese Informationen als Teil ihrer Identität beanspruchen können.

Breiterer Kreis von Familie und Unterstützung

Bei einer offenen Adoption hat der Adoptierte möglicherweise mehr Familie, die ihm Liebe und Unterstützung geben kann. Die Adoptivfamilie kann auch dankbar sein für die zusätzliche Unterstützung durch andere, die ihr Kind lieben.

Medizinische Informationen leicht verfügbar

Vielen Adoptierten fehlt der Zugang zu grundlegenden medizinischen Hintergrundinformationen. Diese Informationen können entscheidend sein, um dem medizinischen Personal zu helfen, fundierte Entscheidungen im Namen ihrer Patienten zu treffen. Diese unschätzbaren Informationen beziehen sich auch auf die psychische und emotionale Gesundheit.

Keine Notwendigkeit zur Suche

Viele Adoptierte kennen die Einzelheiten ihrer Adoptionsgeschichte nicht, die Geschichte ihres Lebensanfangs. Ein Adoptivkind in einer offenen Adoption hat diese Informationen und muss nicht durch eine Adoptionssuche leiden. Adoptionssuchen können eine Person in vielerlei Hinsicht erschöpfen, auch in emotionaler und finanzieller Hinsicht.

Nachteile

Mögliche Grenzprobleme

Einige Geburtsfamilien haben vielleicht Schwierigkeiten damit, zu wissen, wie sie in das Gesamtbild passen. Adoptivfamilien können damit ringen, wie sie zwei Elterngruppen einbeziehen können. Während die eine Gruppe von Eltern aktiv ist, hat die andere Gruppe Leben hervorgebracht und ein Gefühl der Stabilität und Verwurzelung vermittelt.

  • Vermitteln Sie im Vorfeld, wo die Grenzen in Bezug auf Besuche, Telefongespräche und den Beitrag der leiblichen Eltern bei der Erziehung des Kindes liegen.
  • Denken Sie daran, dass alles im Laufe der Zeit neu verhandelt werden kann.

Mögliche unrealistische Erwartungen

Unerfüllte Erwartungen können auf beiden Seiten einer offenen Adoption ein Thema sein. Ein leiblicher Elternteil kann von einem Adoptivelternteil Perfektion erwarten, während ein Adoptivelternteil von dem leiblichen Elternteil erwarten kann, dass er eine ruhigere Rolle im Leben seines Kindes spielt.

  • Deshalb ist es wichtig, gleich zu Beginn der Beziehung Erwartungen zu formulieren. Das gilt für das ganze Leben. Die Rollen und Erwartungen können sich zwar ändern, aber das Bedürfnis Ihres Kindes nach Ihnen allen in seinem Leben wird sich nicht ändern.

Assoziation mit dem, der normalerweise nicht assoziiert würde

Es mag hässlich klingen, aber es ist ein Faktor. Wir alle haben unsere eigenen Moralvorstellungen und Werte, und nicht alle sind damit einverstanden. Wählen wir unsere Freunde nicht auf der Grundlage vieler verschiedener Faktoren aus? Was ist, wenn leibliche Eltern und Adoptiveltern einfach nicht gut zusammenpassen?

  • Überlegen Sie zunächst, was für das Kind besser ist als Ihre eigenen Bedürfnisse.
  • Wenn es sich um eine Frage der Sicherheit handelt, wie z.B. Drogenkonsum, dann beschränken Sie den Kontakt auf Briefe oder E-Mails, aber erklären Sie diese Änderung der anderen Partei und dem Adoptierten.

Bedenken Sie dies

Beachten Sie, wie die Nachteile in Bezug auf die Kommunikation und die sozialen Fragen zwischen Adoptiv- und leiblichen Eltern zu sein scheinen, während die Pros alle einen möglichen Nutzen für den Adoptierten darstellen und auf das allgemeine Wohl des Kindes hinweisen. Ist es nicht das, wofür die meisten von uns hier sind, um für ein Kind zu sorgen? Bitte bedenken Sie diese Dinge, wenn Sie eine Adoption in Erwägung ziehen.

Do you like Kianao's articles? Follow on social!

Beliebte Artikel

Es gibt keine passenden Artikel für diese Sektion.

LETZTE ARTIKEL

  1. Ihr Baby
Der einfache Akt des Haut-zu-Haut-Kontakts mit Ihrem Baby nach der Geburt hat viele therapeutische Wirkungen für Sie und Ihr Baby. Wegen dieser beträchtlichen gesundheitlichen Vorteile haben viele Krankenhäuser Richtlinien, die es Ihnen nicht nur erlauben, sondern Sie ermutigen, nach der Geburt Haut-an-Haut-Kontakt mit Ihrem Baby zu haben. Übersicht Diese Haut-zu-Haut-Politik kann je nach Aufenthaltsort unterschiedlich […]

Meistgelesen

  1. Coronavirus Nachrichten
  2. Nachrichten neueste Forschungs und Trendthemen
Wichtige Mitbringsel Schwangere Mütter sind im Allgemeinen anfälliger für Viren und Infektionen, ebenso wie Neugeborene. Diese Tatsache stellt schwangere Frauen, stillende Mütter und Eltern von Kleinkindern vor die Frage, ob ihre Familie einem höheren Risiko ausgesetzt ist, sich mit COVID-19 zu infizieren. Wenn Sie ein Baby erwarten oder ein Neugeborenes im Haus haben, haben Sie […]