In diesem Artikel

Mein Neugeborenes verliert seine Haare. Ist das normal?

Haarausfall bei Neugeborenen ist völlig normal und kein Grund zur Sorge. Babys verlieren ihre Haare oft in den ersten sechs Monaten. Diese Art von Haarausfall wird Telogenes Effluvium genannt.

Hier ist der Grund: Haare haben eine Wachstumsphase und eine Ruhephase. Die Wachstumsphase dauert etwa drei Jahre und die Ruhephase etwa drei Monate (obwohl ein bis sechs Monate normal sind). In der Ruhephase verbleibt das Haar im Follikel, bis das neue Haar nachwächst.

Normalerweise befinden sich etwa 5 bis 15 Prozent der Haare auf der Kopfhaut in der Ruhephase, aber Stress, Fieber oder eine hormonelle Veränderung können dazu führen, dass eine große Anzahl von Haaren auf einmal aufhört zu wachsen. Der Haarausfall beginnt, wenn die nächste Wachstumsphase etwa drei Monate später beginnt.

Der Hormonspiegel eines Neugeborenen sinkt direkt nach der Geburt, was dazu führen kann, dass es die Haare verliert, mit denen es geboren wurde. (Frischgebackene Mütter verlieren aus demselben Grund oft große Mengen an Haaren).

Eltern sind manchmal überrascht, wenn sie feststellen, dass die Haare ihres Babys eine ganz andere Farbe und Textur haben als die, mit denen es geboren wurde. Der Sohn von KIANAO-Leserin Julia wurde mit einem ganzen Kopf voller dicker schwarzer Haare geboren. “Er sah genau wie Elvis aus – er hatte sogar Koteletten”, sagt sie. “Mein Mann und ich sind beide blond und wir fragten uns, woher das dunkle Haar kam. Aber fast unmittelbar nach seiner Geburt fielen sie aus. Das Haar, das es ersetzt hat, hat eine schöne Weizenfarbe.”

Wenn du bemerkst, dass dein Baby kahle Stellen hat, beobachte, wie es sitzt und schläft. Wenn es immer in der gleichen Position schläft oder dazu neigt, mit dem Hinterkopf an der Babyschale zu sitzen, kann es sein, dass es in diesem Bereich Haare verliert. Es kann auch eine kahle Stelle bekommen, wenn es seinen Kopf an der Matratze reibt.

Es gibt noch andere Krankheiten, die Haarausfall verursachen, aber die sind bei Kindern unter 12 Monaten sehr ungewöhnlich:

  • Fleckige kahle Stellen mit roter, schuppiger Schuppung (und manchmal schwarzen Punkten, wo das Haar abgebrochen ist) können bedeuten, dass dein Baby eine ansteckende Pilzinfektion namens Tinea capitis oder Ringelflechte hat.
  • Physikalische Schäden – zum Beispiel durch enge Pferdeschwänze – können zu Haarausfall führen, der als Traktionsalopezie bezeichnet wird.
  • Unregelmäßige Haarpartien können ausfallen, wenn dein älteres Baby zwanghaft an seinen Haaren zieht oder zwirbelt. Das nennt man Trichotillomanie.
  • Wenn dein Baby glatte, runde, völlig kahle Stellen hat, leidet es möglicherweise an Alopecia areata, einer Erkrankung, bei der das Immunsystem die Haarfollikel angreift und das Haarwachstum drastisch verlangsamt. Diese Art von Haarausfall tritt normalerweise nur an einzelnen Stellen auf, kann aber auch alle Haare am Körper betreffen.
  • Einige Krankheiten – wie z.B. eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) oder eine Unterfunktion der Hypophyse (Hirnanhangdrüse) – können Haarausfall am ganzen Kopf deines Kindes verursachen.
Auch interessant:  Durchfall bei Säuglingen und Kindern

Was kann ich gegen den Haarausfall meines Babys tun?

Gegen den hormonell bedingten Haarausfall bei Neugeborenen kannst du nichts tun, außer dich über die neue Frisur deines Babys zu freuen.

Wenn die kahle Stelle darauf zurückzuführen ist, dass dein Baby zu viel Zeit in der gleichen Position verbringt, versuche, die Schlafposition deines Babys während des Mittagsschlafs und in der Nacht zu ändern. Wenn du es normalerweise mit dem Kopf an einem Ende des Kinderbettes schlafen legst, versuche es jede zweite Nacht mit dem Kopf am anderen Ende hinzulegen. Dein Baby wird seinen Kopf auf natürliche Weise zur Seite drehen, um aus dem Bettchen zu schauen, also stütze es auf einem anderen Teil seines Kopfes ab.

Achte darauf, dass dein Baby jeden Tag einige Zeit auf dem Bauch verbringt. Die Bauchlage ist nicht nur wichtig, damit der Hinterkopf ruhen kann, sondern auch für die gesamte körperliche Entwicklung deines Babys.

Sprich mit deinem Arzt oder deiner Ärztin über den Haarausfall deines Babys, vor allem nach seinem 6-monatigen Geburtstag. Die Chancen stehen gut, dass der Haarausfall normal ist, aber der Arzt kann sicherstellen, dass keine Grunderkrankung vorliegt und bei der Behandlung helfen, falls es ein Problem gibt. Wenn dein Kind zum Beispiel eine Ringelflechte hat, wird ihm ein Antimykotikum verschrieben.

Wenn der/die Arzt/Ärztin Alopecia areata vermutet, kann er/sie dich für weitere Untersuchungen an einen Dermatologen/eine Dermatologin überweisen. (Bei manchen Kindern wächst Alopecia areata ohne Behandlung einfach aus. Andere – meist ältere Kinder – erhalten Medikamente, die das Haarwachstum anregen).

Wenn der Haarausfall deines Babys auf Haarbruch zurückzuführen ist, musst du sein Haar und seine Kopfhaut eine Zeit lang sanft behandeln, bis es wieder nachwächst. (Denk daran, dass das Haar eines Babys feiner und empfindlicher ist als das eines Erwachsenen. Entscheide dich für natürliche Frisuren und bürste es sanft.)

Es gibt keine Garantien, aber in den meisten Fällen ist der Haarausfall bei Babys nur vorübergehend. Die Chancen stehen gut, dass dein Kind innerhalb eines Jahres wieder einen vollen Haarschopf hat.

Was ist, wenn mein Baby ganz kahl ist?

Viele Neugeborene haben eine Glatze, aber wenn du dir die Kopfhaut deines Babys genau ansiehst, wirst du wahrscheinlich helles, flaumiges, besonders feines Haar entdecken. Diese Art von Kahlheit kann manchmal bis zum ersten Geburtstag des Babys andauern. Bis dahin genieße den pflegefreien Stil!

Mitarbeiter