Der Valentinstag bekommt eine andere Bedeutung, wenn du Kinder hast. An diesem Tag geht es weniger um Sex und Romantik ⏤ obwohl das nicht völlig in den Hintergrund treten muss ⏤ und mehr um Familienliebe. Du liebst deine Kinder. Deine Kinder lieben dich. Warum nicht einen ansonsten kommerzialisierten Feiertag in etwas verwandeln, das viel mehr ist als kleine herzförmige Bonbons mit der Aufschrift “Be My Valentine”. Eine Möglichkeit dazu ist, eine Familientradition rund um Amors großen Tag zu beginnen. Aber da deine Kinder bereits einen Stapel Miniaturkarten für ihre Klassenkameraden ausfüllen werden, was kannst du zu Hause tun, um diesen Tag zu einem besonderen Tag zu machen, an den sie sich immer erinnern werden? Und vielleicht sogar weiterführen, wenn sie selbst Eltern sind.

Um ein paar Ideen zu bekommen, haben wir unsere Leser nach ihren Valentinstagstraditionen gefragt ⏤ entweder jetzt, wo sie Kinder haben, oder als sie selbst noch jung waren.

Beste Valentinstagstraditionen

“Meine Frau und ich machen den Kindern ein rotes Abendessen und ein rotes Dessert. Sie und ich haben eine Woche später unseren Hochzeitstag, also dreht sich am Valentinstag alles um die Kinder. Normalerweise gibt es Nudeln mit roter Soße, und roter Kuchen ist ein großer Favorit. Aber wir werden kreativ. Es macht sogar den Jungs in der High School Spaß, wenn sie sehen, dass ihre Schwester in der ersten Klasse genauso viel Spaß daran hat wie sie selbst in ihrem Alter.“⏤ Kevin, Vater von drei Kindern, Solothurn, Schweiz

“Meine Eltern haben uns immer Geschenke gemacht. Klein, aber sinnvoll. So etwas wie einen Osterkorb, eine Mütze von meinem Lieblingsteam oder ein schönes Hemd mit Knöpfen. Das machen wir auch.“⏤Jack, Vater von zwei Kindern, Zürich, Schweiz

“Wir haben Pizza in Herzform gemacht und meine Mutter hat einen Herzkuchen gebacken. In der Familie meiner Frau gab es französische Zwiebelsuppe, Fondue und Schokoladenmousse. Als Eltern planen wir auch etwas Besonderes, damit die Kinder etwas haben, auf das sie sich freuen können.“⏤Jessico, werdende Mutter, Berlin, Deutschland

“An jedem Valentinstag wurden unsere üblichen Müslischalen durch perfekt herzförmige, rosa Pfannkuchen ersetzt. Sie wurden mit viel Liebe, Geduld und ohne spezielle Formen gemacht.”
⏤Nazli, Mutter eines Kindes, Köln, Deutschland

“Als ich ein Kind war, begann der Morgen des Valentinstages immer mit riesigen, herzförmigen Zuckerplätzchen mit rosa Zuckerguss. Damals schien es unglaublich ⏤ ein Keks, der drei Tage zum Essen braucht! Heute kann ich mir nicht vorstellen, meinem Kind so etwas zu geben, aber vielleicht wird sich meine Einstellung ändern, wenn sie mehr Zähne hat.“⏤Samuel Vater eines Kindes, Baden, Schweiz

“Meine Mutter hat immer rosa Pfannkuchen in Herzform gemacht, rosa Kartoffeln und solche Sachen. Und ich habe immer versucht, jedes Jahr mindestens ein Valentinsgeschenk für unsere Kinder zu machen. Jetzt ist es bei uns Tradition, den Valentinstag nicht zu feiern ⏤ mein Mann und ich feiern den ’15. Februar’, wenn die ganze Schokolade im Angebot ist.”⏤Jacquillin, Mutter von drei Kindern, Biel, Schweiz

“Meine Frau und ich machen schon seit unserem ersten gemeinsamen Jahr ein Valentinstagspicknick. Manchmal ist es ein Mittagessen, manchmal ein Abendessen. Aber immer ein Picknick.“⏤Adam, werdender Vater, Graz, Österreich

“Pizza in Herzform und eine Rose für meine Tochter. Meine Frau und ich gehen meistens irgendwo essen, wo wir noch nie waren. Und sie bekommt auch Blumen.“⏤Bernhard, Vater von zwei Kindern, Wien, Österreich

“Bei uns ist es eine Familientradition, aber ohne die Kleine. Ich komme aus Großbritannien und halte nicht viel vom Valentinstag, also halten wir es einfach ⏤ wir bleiben zu Hause und kochen… auf britische Art! Es gibt Bohnen auf Toast, Hähnchencurry, Reis und Pommes frites, Fleischpastete und Mash. Mir läuft das Wasser im Munde zusammen bei dem Gedanken, was wir dieses Jahr machen werden.“⏤James, Vater eines Kindes, Basel, Schweiz

“Wir machen ein Valentinstagsessen mit allen Kindern, um sie daran zu erinnern, wie sehr wir sie lieben. Es ist immer super kitschig, mit Plastiksektflöten und herzförmigen Speisen wie Peperoni, Pasta usw. Sie sind jetzt alle im Teenageralter, aber wir wissen, dass sie es immer noch genießen, wenn sie sich beschweren und mit den Augen rollen.” ⏤ Melanie, Mutter von vier Kindern, ein weiteres ist unterwegs, Thun, Schweiz

Mitarbeiter