Offensichtlich ist der Hauptunterschied zwischen einer Zwillingsschwangerschaft und einer normalen Schwangerschaft das Vorhandensein von zwei Föten. Am Ende einer Zwillingsschwangerschaft bringt eine Mutter nicht nur ein, sondern zwei Babys zur Welt.

Auch die Erfahrung einer Zwillingsschwangerschaft kann für manche Frauen sehr unterschiedlich sein. In einigen Fällen erleben Frauen, die mit Zwillingen schwanger sind, verstärkte oder verstärkte Schwangerschaftssymptome wie Übelkeit, Müdigkeit oder Ödeme (Schwellungen). Es ist zwar nicht ganz zutreffend zu sagen, dass diese Symptome bei einer Zwillingsschwangerschaft doppelt so stark ausgeprägt sind, aber die erhöhten Hormonspiegel verschlimmern sie bei einigen Frauen.

Der Körper einer Frau, die mit Zwillingen schwanger ist, wird sich an die Aufnahme von zwei Babys anpassen. Das bedeutet, dass eine Frau, die mit Zwillingen schwanger ist, damit rechnen kann, dass sie grösser wird und mehr Gewicht zunimmt als eine Frau, die mit einem Einling schwanger ist. Sie wird auch mehr Kalorien und Nährstoffe benötigen.

Darüber hinaus hat eine Frau, die mit Zwillingen schwanger ist, ein höheres Risiko für einige medizinische Komplikationen, wie vorzeitige Wehen, Präeklampsie, schwangerschaftsinduzierte Hypertonie (PIH) und Gestationsdiabetes. Wegen dieser Risiken sollten Frauen, die Zwillinge bekommen, ihren medizinischen Betreuer konsultieren. Möglicherweise benötigen sie eine engere medizinische Betreuung, einschließlich häufigerer Bürobesuche, oder zusätzliche Tests. Sie werden ermutigt, eine angemessene medizinische Betreuung zu erhalten, sich gesund zu ernähren, reichlich Flüssigkeit zu sich zu nehmen und alle Aktivitäten zu minimieren, die die Schwangerschaft gefährden.

Die Forscher erforschen noch immer die spezifischen Unterschiede zwischen einer Mehrlingsschwangerschaft und einer Einzelschwangerschaft. So ergab beispielsweise eine Studie der Universität Edinburgh aus dem Jahr 2009, dass der biologische Prozess der Frühgeburt von Einlings- bis Mehrlingsgeburten variiert. Die Studie konzentrierte sich auf eine Progesteron-Gel-Behandlung, die sich bei der Reduzierung von Frühgeburten von Einlingsgeburten als wirksam erwies, bei Mehrlingsgeburten jedoch nicht die gleiche Wirkung hatte. Es ist zu hoffen, dass weitere Forschungsarbeiten zum Verständnis der Unterschiede den Weg zur Verhinderung von Frühgeburten weisen werden.

Do you like Kianao's articles? Follow on social!

Beliebte Artikel

Es gibt keine passenden Artikel für diese Sektion.

LETZTE ARTIKEL

  1. Ihr Baby
Der einfache Akt des Haut-zu-Haut-Kontakts mit Ihrem Baby nach der Geburt hat viele therapeutische Wirkungen für Sie und Ihr Baby. Wegen dieser beträchtlichen gesundheitlichen Vorteile haben viele Krankenhäuser Richtlinien, die es Ihnen nicht nur erlauben, sondern Sie ermutigen, nach der Geburt Haut-an-Haut-Kontakt mit Ihrem Baby zu haben. Übersicht Diese Haut-zu-Haut-Politik kann je nach Aufenthaltsort unterschiedlich […]

Meistgelesen

  1. Coronavirus Nachrichten
  2. Nachrichten neueste Forschungs und Trendthemen
Wichtige Mitbringsel Schwangere Mütter sind im Allgemeinen anfälliger für Viren und Infektionen, ebenso wie Neugeborene. Diese Tatsache stellt schwangere Frauen, stillende Mütter und Eltern von Kleinkindern vor die Frage, ob ihre Familie einem höheren Risiko ausgesetzt ist, sich mit COVID-19 zu infizieren. Wenn Sie ein Baby erwarten oder ein Neugeborenes im Haus haben, haben Sie […]